Keine Niederlage der wurzacher Mannschaften am 4. Spieltag

17.10.2016

Alle Mannschaften gewinnen ihre Spiele - lediglich Herren 1 mit Unentschieden

Oberliga Südwürttemberg

Herren 1 – TSG Nattheim 1          4:4      3324:3228

In diesem wichtigen Heimspiel präsentierte sich die erste Mannschaft der TSG Bad Wurzach nicht schlagkräftig genug und kam nicht über ein Unentschieden gegen den punktgleichen Verfolger aus Nattheim hinaus. Bereits zu Beginn wurde deutlich, dass sich die Gäste aus Nattheim nicht kampflos gegen die sonst heimstark agierenden Wurzacher geschlagen geben. Der Plan der Heimmannschaft stark in das Spiel zu starten konnte nur bedingt umgesetzt werden. Arnold Zapf (548:536/MP) und Maximilian Model (535:544) hatten große Mühe mit ihren Gegnern und konnten nur einen Mannschaftspunkt und eine knappe Führung erspielen. Die Tendenz der fehlenden Durchsetzungskraft in den entscheidenden Momenten war auch bei Matthias Butscher erkennbar, der mit 532:555 den MP ebenfalls den Gästen überließ. Einzig allein Rolf Hlawatschek konnte sich in überragender Form präsentieren und deklassierte die übrigen Akteure mit 619:497 und erspielte den wichtigen Mannschaftspunkt. Im Schlusspaar galt es nun den Kegelvorsprung zu halten sowie den fehlenden MP für den Sieg einzuspielen. Jan Giray hatte es dabei mit dem stärksten Nattheimer Gegenspieler zu tun, den er mit 556:568 ziehen lassen musste. Auch Thomas Salzig 534:528 konnte die entscheidenden Sätze nicht für sich entscheiden, was letztendlich den rettenden MP und das Remis für die Nattheimer Gäste bedeutete. Durch das Unentschieden konnte die TSG zwar die Tabellenführung behaupten, verspielte jedoch die Chance sich so von der direkten Konkurrenz abzusetzen, was besonders hinsichtlich dem anstehenden schwierigen Auswärtsspiel in Niederstotzingen von großer Bedeutung gewesen wäre.

Regionalliga Oberschaben Zollern

Herren 2 – VfB Friedrichshafen  6:2      3135:3062

Dieses äußerst spannende Spiel wurde erst im letzten Drittel vom stark aufspielenden Schlusspaar der TSG entschieden. Zu Beginn konnten Martin Koschny (500:525) und Jan Giray (536:503/MP) lediglich eine knappe Führung erspielen. Die Duelle von Güven Cicek (524:478/MP) und Marco Hlawatschek (483:538) gestalteten sich jeweils relativ deutlich, hielten sich aber im großen Vergleich in der Waage. Im Schlusspaar ließen Jörg Sommer (532:506/MP) und der Tagesbeste Benedikt Baur (560:512/MP) nichts mehr anbrennen und hielten die Punkte in Bad Wurzach.

2. Bezirksliga Oberschwaben-Zollern

KSV Bergatreute – Herren 3         3:5      2768:2776

Nach schwierigem Start, konnte die dritte Mannschaft das Spiel auf den schweren Bahnen in Roßberg mit einer knappen Führung für sich entscheiden und die Doppelführung der beiden Mannschaften aus Bad Wurzach verteidigen. Es spielten: Reinhold Butscher 471:479, Andreas Brandau 473:487, Peer Stölzle (MP) 443:434, Thomas Kaplan (MP) 438:426, Walter Staudt 448:491, Frank Gano (MP) 503:451

2. Bezirksliga Oberschwaben-Zollern

TSG Ailingen 2 – Herren 2                       2:6      3088:3125

Die vierte Mannschaft erspielte beim Tabellenschlusslicht aus Ailingen eine deutliche Führung und verteidigt so die Tabellenspitze. Es spielten: Ralf Dosch (MP) 552:503, Pascal Dosch 506:548, Fabian Lang 514:539, Klaus Eisele (MP) 502:503, Florian Hauton (MP) 504:499, Tim Eisele (MP) 547:496

Bezirksklasse B OZ

TSG Ailingen 3 – Herren 5           2:4      1907:1925

Mit zwei starken Ergebnissen konnte die Fünfte das Spiel in Ailingen letztendlich für sich entscheiden. Es spielten: Bernd Brandau (MP) 524:447, Moritz Hoch 439:514, Franz Steigler (MP) 527:452, Franz-Josef Schneider 435:494

Oberliga Südwürttemberg Frauen

TG Biberach – SG Wurzach/Wangen    1:7      2802:3009

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Frauen in Biberach einen deutlichen Sieg einfahren. Bereits zu Beginn nahmen Christine Butscher (516:463/MP) und Jana Brandau (511:459/MP) das Heft in die Hand und kontrollierten das Spiel souverän. Im Mittelpaar musste sich lediglich Leonie Täsch (484:489) ihrer Gegnerin knapp geschlagen geben, wohingegen  Heike Dentler (518:444/MP) den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Hanna Butscher (504:492/MP) und Monika Rölz (476:455/MP) spielten den Sieg letztendlich souverän ins eigene Lager.  

Allgäu-News
100³ Bleib Lokal
 

Öffnungszeiten Keglertreff

Dienstag - Freitag
18.00 Uhr – 24.00 Uhr

Samstag an Spieltagen ab 10.00 Uhr ansonsten ab 19.00 Uhr

Sonntag an Spieltagen ab 10.00 Uhr ansonsten Ruhetag

Kontakt

TSG Bad Wurzach Abt. Kegeln
Oberriedstr. 39
88410 Bad Wurzach

07564 / 4202

E-Mail schreiben

Powered by Weblication© CMS