Dritter Spieltag der Bad Wurzacher Kegler

24.09.2018


Spielbericht vom 22./23.9.2018

3. Spieltag


Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Bad Wurzacher Kegler.

Am dritten Spieltag sorgte die dritte Mannschaft für eine Sensation. Mit einem Gesamtergebnis von 3500 Holz übertraf sie den alten Bahnrekord von 3385 Holz und besiegte die Gegner um 287 Holz. Die zweite Mannschaft siegte ebenfalls souverän. Die Damen gewannen in Neu-Ulm und die Vierte siegte mit der letzten Kugel.


Oberliga Südwürttemberg Damen

TSV Langenau – TSG Bad Wurzach    3 : 5     2883 : 3016

Auf den schwer bespielbaren Bahnen in Neu-Ulm konnten sich die Wurzacher Damen dank ihrem besseren Gesamtergebnis durchsetzen und einen wichtigen Sieg landen. Dadurch haben sie den ersten Tabellenplatz eingenommen.

Von Beginn an sorgten die Wurzacherinnen für einen Vorsprung und konnten diesen bis zum Schluss ausbauen. Beide Mannschaften gewannen drei Mannschaftspunkte. Doch die Wurzacher Mannschaft konnte eine höhere Gesamtholzzahl erzielen und somit das Spiel für sich entscheiden.

Es spielten:

Heike Dentler 1 MP, 510 : 410, Sabrina Grandl 519 : 536, Christine Butscher 1 MP, 519 : 473, Alexandra Schöllhorn 460 : 482, Jana Brandau, 1 MP, 527 : 492 und Monika Rölz 481 : 490.

Regionalliga

Herren 2 – TSG Ailingen   6 : 2     3445 : 3245

Motiviert durch den kurz zuvor neu erstellten Bahnrekord der Dritten gingen die Kegler der Zweiten ins Spiel. Das Starterpaar übernahm alsbald das Spiel und ging mit zwei gewonnen Mannschaftspunkten von der Bahn. Andreas Hagner gewann mit 567 : 509 und Wolfgang Weishäupl mit sehr guten 590 : 538.

Das Mittelpaar fing gut an und steigerte sich so sehr, dass Spitzenergebnisse fielen.

Frank Gano gewann mit 613 : 526 und Rolf Hlawatschek erzielte das Tagesbestergebnis von 624 : 539 Holz.

Das Schlusspaar musste zwar Holz abgeben, aber dies war nicht mehr spielentscheidend.Jörg Sommer unterlag mit 511 : 557 und Josef Häusle mit 540 : 576.

Bezirksliga

Herren 3 - VfB Friedrichshafen    8 : 0     3500 : 3213

Was niemand für möglich gehalten hätte traf in dieser Begegnung ein.

Mit sensationellen Ergebnissen landete die Dritte gegen Friedrichshafen einen Kantersieg und übertraf den alten Bahnrekord um 115 Holz.

Von Beginn an gingen die Wurzacher unerwartet stark ins Spiel und ließen dem Gegner in keiner Phase den Hauch einer Siegeschance. Alle Wurzacher gewannen den Mannschaftspunkt. Die Dritte führt nun nach diesem Spiel die Tabelle an.

Für das tolle Ergebnis sorgten:

Reinhold Butscher 1MP, 582 : 520, Matthias Butscher 1 MP, 606 : 579, Ralf Dosch 1 MP, 592 : 569, Rainer Schubert 1 MP, 583 : 512, Pascal Dosch 1MP, 570 : 536 und Florian Hauton 1 MP, 567 : 497.

1. Bezirksliga
Herren 4 – SKG Balingen 2     4,5 : 3,5   3131 : 3114

Knapper kann man ein Spiel kaum gewinnen. Erst die letzte Kugel des Gegners entschied über Sieg oder Unentschieden. Eine hervorragende Leistung zeigte Fabian Lang mit 585 Holz.

Es spielten:

Fabian Lang 1 MP, 585 : 547, Marcel Brandau 499 : 522, Klaus Eisele 511 : 527, Thomas Kaplan 1 MP, 520 : 485, Andreas Brandau 0,5 MP, 543 : 543 und Hermann Peter 473 : 490.

Keglervorschau

Samstag 29.9.18

12:30 Uhr ESC Ulm - Herren 1

15:00 Uhr VfB Friedrichshafen 1 – Herren 4

16:00 Uhr SKC Gerbertshaus - Herren 2

16:00 Uhr KV Mietingen 1 – Herren 3

Sonntag 30.9.18

10:30 Uhr Gemischte – SKC Gerbertshaus/Kehlen

Damen - spielfrei



Andreas Hagner

24.9.2018






 

Öffnungszeiten Keglertreff

Dienstag - Freitag
18.00 Uhr – 24.00 Uhr

Samstag an Spieltagen ab 10.00 Uhr ansonsten ab 19.00 Uhr

Sonntag an Spieltagen ab 10.00 Uhr ansonsten Ruhetag

Kontakt

TSG Bad Wurzach Abt. Kegeln
Oberriedstr. 39
88410 Bad Wurzach

07564 / 4202

E-Mail schreiben

Powered by Weblication© CMS