17. Spieltag

11.03.2019


Spielbericht vom 17. Spieltag

Nur einen Mannschaftspunkt konnte die Erste am vergangenen Samstag in Nattheim gewinnen. Doch trotz dieser Niederlage können sich die Spieler berechtigte Hoffnungen auf die Meisterschaft in der Oberliga machen und in die höchste Württembergische Liga (Verbandsliga) aufsteigen.

Am kommenden Samstag fällt in Bad Wurzach die Entscheidung gegen die TSG Ailingen.

Bei den Damen hat sich die Situation zum Positiven gedreht. Mit dem Sieg gegen Ailingen und der gleichzeitigen Niederlage der SG Hermaringen (Tabellenzweiter) haben die Wurzacher Damen als Tabellenführer nun zwei Punkte Vorsprung und können ebenfalls in die Verbandsliga aufsteigen.

Die Zweite erlitt eine Niederlage in Wangen und die Vierte in Baienfurt.

Trotz der persönlichen Bestleistung von Klaus Eisele (581) verlor die Gemischte zu Hause.


Oberliga Südwürttemberg Herren

TSG Nattheim - Herren 1       7 : 1        3404 : 3337

Die Erste musste beim Tabellenzweiten in Nattheim antreten und hätte mit drei gewonnenen Mannschaftspunkten die Meisterschaft vorzeitig in der Tasche. Doch Nattheim zeigte sich sehr heimstark und bezwang die Wurzacher überraschend hoch.

Bereits in der Anfangspaarung lenkten die Gastgeber das Spiel auf ihre Seite.Güven Cicek unterlag mit 547 : 600 und Arnold Zapf mit 544 : 555.

Im Mittelpaar glänzte Maximilian Model mit der Tagesbestleistung von 606 : 542 während Rolf Hlawatschek mit 529 : 553 unterlag.

Auch das Schlusspaar konnte die Situation nicht ändern. Jan Giray verlor mit 543 : 579 und Thomas Salzig knapp mit 568 : 575.


Oberliga Südwürttemberg Damen

Damen – TSG Ailingen     7 : 1        3294 : 3082

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Wurzacher Damen den Gegner aus Ailingen deutlich bezwingen.

Bereits das Anfangspaar zeigte die Überlegenheit mit Christine Butscher (559 : 529) und Heike Dentler mit 529 : 522.

Das starke Mittelpaar überzeugte durch Sabrina Grandl mit 548 : 490 und Alica Lang mit 565 : 505.

Während Hanna Butscher mit 540 : 556 unterlag besiegte Monika Rölz ihre Gegnerin mit 553 : 486 Holz.

Das letzte Spiel in Niederstotzingen entscheidet ob die Damen den Aufstieg in die Verbandsliga schaffen.


Regionalliga Oberschwaben – Zollern


MTG Wangen - Herren 2       7 : 1        3067 : 2965

Auf den schwer bespielbaren Bahnen in Wangen konnten die Gegner ihren Heimvorteil ausnutzen und die Wurzacher deutlich besiegen.

Die Zweite ist durch diese Niederlage wieder auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht.

Es spielten:

Pascal Dosch 529 : 543, Florian Hauton 494 : 524, Andreas Hagner 473 : 480, Jörg Sommer 1MP, 468 : 452, Josef Häusle 521 : 528 und Wolfgang Weishäupl 480 : 540.


1. Bezirksliga

KSV Baienfurt 2 - Herren 4      5 : 3       3067 : 2924

Obwohl die Gastgeber nur teilweise überzeugten, reichte es den Wurzachern nicht zum Sieg. Schwächen im Abräumen entschieden das Spiel.

Es spielten: 

Marcel Brandau 1 MP, 503 : 463, Michael Harant 429 : 573, Hermann Peter 460 : 493, Fabian Lang 1 MP 522 : 499, Andreas Brandau 474 : 539 und Thomas Kaplan 1 MP, 536 : 500.


Gemischte Liga Staffel 2

TSG Bad Wurzach - KSV Baienfurt     2 : 4    1997 : 2078

Trotz anfänglichem Vorsprung kam es letztendlich doch noch zu einer Niederlage.

Es spielten: Bernd Brandau 481 : 503, Klaus Eisele 1 MP, 581 : 546, Franz Steigler 444 : 544 und Helmut Rölz 1 MP, 491 : 485.


Vorschau:

Samstag, 16.03.2019

09:30 Uhr Herren 3 – SKC Berg 2

13:00 Uhr Herren 1 – SC Hermaringen           (Topspiel)

14:30 Uhr TSV Niederstotzingen – Damen     (Topspiel)

16:30 Uhr Herren 2 – ESV Aulendorf


Sonntag, 17.03.2019

10:30 Uhr Herren 4 – KV Mietingen 1


Andreas Hagner

11.03.2019




 

Öffnungszeiten Keglertreff

Dienstag - Freitag
18.00 Uhr – 24.00 Uhr

Samstag an Spieltagen ab 10.00 Uhr ansonsten ab 19.00 Uhr

Sonntag an Spieltagen ab 10.00 Uhr ansonsten Ruhetag

Kontakt

TSG Bad Wurzach Abt. Kegeln
Oberriedstr. 39
88410 Bad Wurzach

07564 / 4202

E-Mail schreiben

Powered by Weblication© CMS