12. Spieltag der Bad Wurzacher Kegler

22.01.2018


Die Negativserie der ersten Herrenmannschaft reißt nicht ab.

Mit 282 Holz Unterschied kassierte sie in Ulm ihre größte Niederlage. Die Zweite besiegt den Tabellenführer Sigmaringen auf den Bahnen in Vilsingen. Die Damen besiegen den Tabellenletzten mit 281 Holz auf ihren Heimbahnen.

Das Heimderby der Mannschaften Drei gegen Vier entscheidet die Dritte knapp für sich. Die Fünfte gewinnt ihr zweites Spiel.

Oberliga Südwürttemberg Herren

ESC Ulm - Herren 1     8 : 0      3524 : 3242

Auf den hervorragenden Bahnen in Ulm hat sich die erste Herrenmannschaft nicht mit Ruhm bekleckert. Der ESC Ulm gewann mit einem Kantersieg.

Gleich zu Beginn gerieten die Wurzacher deutlich in Rückstand und zeigten fast durchwegs schwache Leistungen.

Matthias Butscher musste mit seinen 539 Holz ganze 109 Holz abgeben während Wolfgang Weishäupl mit 502 Holz nochmals 61 Holz verlor.

Auch Maximilian Model spielte weit unter seinem Niveau und verlor mit 519 : 526.Thomas Salzig unterlag zeitgleich mit 540 : 628.

Obwohl das Wurzacher Schlusspaar besser spielte vergrößerte sich der Rückstand. Frank Gano kam auf 563 : 572 und Jan Giray spielte 579 : 587.


Oberliga Südwürttemberg Damen

SG Wangen/Wurzach - ESV Lindau     7 : 1    3056 : 2775

Mit fünf Ergebnissen weit unter der 500er-Marke hatten die Spielerinnen aus Lindau keine Chance auf einen Sieg. Die Damen der SG spielten konsequent und konnten so einen klaren Sieg einfahren. Sie liegen derzeit immer noch auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Burgberg.

Es spielten:

Christine Butscher 1 MP, 530 : 455, Jana Brandau 481 : 515, Alexandra Riß 1 MP, 501 : 402, Sabrina Grandl 1 MP, 506 : 458, Heike Dentler 1 MP, 497 : 463 und Monika Rölz 1MP, 541 : 482. 

Regionalliga Oberschwaben Zollern

SKC Sigmaringen - Herren 2     1 : 7     3156 : 3170

Wie sich nach dem Spiel herausgestellte, hatten die Wurzacher beim Tabellenführer eine gute Hand bei der Aufstellung. Ihr Ziel war zumindest vier Punkte zu holen um ein Unentschieden zu erreichen. Doch die Wurzacher sahen, dass ihr Plan aufgeht und konnten letztendlich das Spiel auch noch für sich entscheiden.

Es spielten: Reinhold Butscher 1 MP, 557 : 552, Andreas Hagner 1 MP, 510 : 501, Benedikt Baur 1 MP 542 : 508, Güven Cicek 1 MP, 554 : 545, Tim Eisele 1 MP, 539 : 512 und Jörg Sommer (verletzt) 468 : 538.

1.Bezirksliga Oberschwaben/Zollern

Herren 4 - Herren 3      2 : 6      3061 : 3067

In bester Besetzung trat die Dritte in diesem Derby gegen die Vierte an und setzte auf Sieg. Doch die Vierte zeigte hervorragende Schlussergebnisse und brachte dadurch hohe Spannung ins Spiel. Mit nur sechs Holz Unterschied konnte die Dritte dieses Spiel aber doch noch gewinnen.

Pascal Dosch überraschte im Schlusspaar mit seiner persönlichen Bestleistung von 571 Holz.

Es spielten:

Peer Stölzle – Josef Häusle 1MP, 504 : 510,

Klaus Eisele – Reinhold Butscher 1 MP, 491 : 559,

Fabian Lang – Ralf Dosch 1 MP, 496 : 502,

Marco Hlawatschek – Florian Hauton 1 MP, 477 : 521,

Pascal Dosch 1 MP – Walter Staudt 571 : 515

Thomas Kaplan 1 MP – Andreas Brandau 522 : 460.


Bezirksklasse A Oberschwaben/Zollern

Herren 5 – SKC Vilsingen 3     5 : 1      1867 : 1821

Mit drei ordentlichen Ergebnissen konnte die Fünfte ihren zweiten Saisonsieg feiern.

Es spielten:

Bernd Brandau 1 MP, 473 : 445, Franz Steigler 1 MP, 492 : 468, Hermann Peter 432 : 452 und Helmut Rölz 1 MP, 470 : 456.

Vorschau:

Am kommenden Samstag ist ab 17:00 Uhr A-Jugendspiel weiblich gegen Schwabsberg und am Sonntag ab 13:00 Uhr A-Jugendspiel weiblich gegen Ulm.

Andreas Hagner

22.01.2018






Unser Medienpartner

Allgäu-News
 

Öffnungszeiten Keglertreff

Dienstag - Freitag
18.00 Uhr – 24.00 Uhr

Samstag an Spieltagen ab 10.00 Uhr ansonsten ab 19.00 Uhr

Sonntag an Spieltagen ab 10.00 Uhr ansonsten Ruhetag

Kontakt

TSG Bad Wurzach Abt. Kegeln
Oberriedstr. 39
88410 Bad Wurzach

07564 / 4202

E-Mail schreiben

Powered by Weblication© CMS